Zum Inhalt springen
Tierquiz

Der Naturpark wird 60 Jahre alt
und feiert dies mit euch allen!

Ihr seid herzlich eingeladen, alle von uns versteckten tierischen Spessartbewohner zu entdecken.

Wer mindestens 5 von den 15 Tieren findet und die Fragen richtig beantwortet, kann etwas gewinnen.

Mitmachen & Gewinnen:

1 von 3 Picknickgutscheinen für 2 Personen von
Einladen im Spessart

1 von 5 Naturpark Überraschungssets

Tiere im Spessart

Der hohe Waldanteil des Spessarts ermöglicht ein zahl- und artenreiches Vorkommen unserer freilebenden Tierwelt. So ist das Rotwild in den großen und geschlossenen Waldgebieten reichlich vertreten, auch das Schwarzwild, das für den Wanderer jedoch nur selten zu sehen ist, da es sich tagsüber in den Dickungen verborgen hält. Füchse, Marder, Dachse und die scheue Wildkatze sind nur selten zu sehen. Der Biber ist nach seiner erfolgreichen Wiederansiedlung in den Bachtälern wieder häufig an seinen Spuren zu erkennen.

Bei den Tag-Greifvögeln ist der Bussard häufig, aber auch Milane, Habichte, Falken und Sperber sind zu beobachten. Der häufigste Nacht-Greifvogel ist der Waldkautz neben der Waldohreule, dem Rauhfußkautz und der Schleiereule. Der Specht, der dem Spessart seinen Namen gab (Spechts-Hardt), ist zahlreich und in vielen Arten vertreten: Schwarzspecht, Buntspecht, Mittel-, Grün und Grauspecht.

Suchen&
finden

Wir haben uns auf folgenden Parkplätzen versteckt:

  • Bad Orb | Burgjoßer Heiligen
  • Bad Soden-Salmünster | Bootshaus Ardeas Seenwelt
  • Biebergemünd | Günthersmühle
  • Flörsbachtal | Wiesbütt
  • Freigericht | Fernblick Neuses
  • Gelnhausen | Blockhaus
  • Hasselroth | Heiligenkopf
  • Jossgrund | Minenwerfergrund
  • Langenselbold | Buchberg
  • Linsengericht | Breitenborner Höhe
  • Schlüchtern | Bernhardswald Hohenzell
  • Sinntal | Willingsgrundweiher
  • Steinau a. d. Straße | Schwarze Rolle
  • Rodenbach | Schützenhaus Niederrodenbach
  • Wächtersbach | Parkplatz Zur Quelle

Langenselbold | Parkplatz Buchberg

Wege: Spessartbogen, Langenselbolder Buchbergrunde (Spessartspur)

 

Rodenbach |
Schützenhaus Niederrodenbach

Weg: Niederrodenbach Barbarossaquelle Klosterruine (Spessartspur)

Hasselroth | Parkplatz Heiligenkopf

Weg: Niedermittlauer Berkopp-Runde (Spessartspur)

Gelnhausen | Parkplatz Blockhaus

Weg: Gelnhäuser Waldbalkon Runde (Spessartspur)

Wächtersbach | Parkplatz Zur Quelle

Weg: Aufenauer Berg und Tal Spur (Spessartspur)

Freigericht | Fernblick Neues

Wege: Spessartbogen, Neuseser Fernblick (Spessartspur)

Linsengericht | Breitenborner Höhe

Wege: Spessartbogen, Linsengerichter Fuchsrain-Spur (Spessartspur)

Bad Soden-Salmünster | Bootshaus Ardeas Seenwelt

Wege: Ardeas Seenwelt

Biebergemünd | Günthersmühle

Weg: Spessartbogen

Bad Orb | Parkplatz Burgjoßer Heiligen

Weg: Wegscheide und Burgjoßer Heiligen (Spessartspur)

Steinau a. d. Straße | Parkplatz Schwarze Rolle

Weg: Steinauer Hochgefühle (Spessartfährte)

Sinntal | Willingsgrundweiher

Weg: Spessartbogen

Schlüchtern | Bernhardswald Hohenzell

Weg: Spessartbogen

Jossgrund | Minenwerfergrund

Weg: Wachhütte und Minenwerfergrund (Spessartspur)

Die wilde Bande
stellt sich vor
Die wilde
Bande stellt
sich vor

Im Spessart gibt es allerhand Tiere zu entdecken. Mach dich auf die Suche nach den Tieren und lerne mehr über die versteckten tierischen Spessartbewohner.

Wer 5 von 15 Tiermodellen im hHessischen Spessart findet und die Fragen richtig beantwortet, kann mit etwas Glück tolle Preise gewinnen: 

Zeichnungen von Laura Jil Fugger
(Instagram: nature.sketcher)

Quellen: 
https://www.bfn.de/artenportraits/
https://www.deutschewildtierstiftung.de/
https://klexikon.zum.de/
https://www.kindernetz.de/wissen/tierlexikon

Die Aktion wird ermöglicht durch die Unterstützung von:
Kreissparkasse Gelnhausen
Kreissparkasse Schlüchtern
VR Bank Fulda eG
VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG

Vielen Dank!

Nicht weit entfernt von der Rhein-Main-Metropole lockt der Naturpark Hessischer Spessart mit einer abwechslungsreichen Landschaft. Der Name Spessart leitet sich aus den Worten Specht und Hardt „Bergwald“ her, also „Spechtswald“. So ist der Schwarzspecht auch das Symbolbild der weiten Buchenwaldlandschaft.

Die nördlichen Ausläufer des großen Waldgebirges bieten einzigartige Aussichten aus dem tiefen Spessartwald in das Kinzigtal. Mit seinen Kämmen und Wiesentälern, geprägt von sich öffnenden Landschaften, liegt der Naturpark im Übergang vom belebten Kinzigtal in eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands. Zusammen mit dem bayerischen Spessart bildet er das „Land der bunten Wälder“.

Folge uns auf Instagram #naturparkhessischerspessart

#naturerlebnis